Willkommen
Schüßler Salze
Aromatherapie
Bachblüten
Kräuter
Links
Forum
Bachblüten

Auf dieser Seite möchte ich nun etwas über meine besonderen Lieblinge, die Bach-Blüten schreiben und diese wunderbare “Erfindung” anderen Menschen nahe bringen.
Ich selbst kam durch meine eigenen Probleme auf die Bachblüten. Im Oktober und Dezember 2003 hatte ich 2 schwere Operationen, und dadurch ging es mir seelisch ziemlich schlecht. Ich war ziemlich depressiv und musste dringend etwas unternehmen. Da fiel mir ein, daß ich schon seit Jahren ein kleines Buch über Bachblüten im Regal stehen hatte. Ich begann es zu lesen und suchte mir aus den 39 Blüten die für meine momentane Situation passenden aus und ließ sie mir in der Apotheke mischen. Schon kurze Zeit später ging es mir wesentlich besser, und von da an saugte ich alles was zu finden war in mich auf. So stiess ich nach kurzer Zeit im Internet auf ein wunderbares Bachblütenforum in dem ich ab sofort Stammgast war und fleissig mitlas.

Im Laufe der Zeit kam ich dann drauf, daß die Bachblüten meinem Hund Gizmo vielleicht auch helfen könnten.
An sich ist er ein recht ruhiger Zeigenosse und schläft gerne. Doch jedesmal, wenn wir woanders zu besuch waren, spielte er den großen Hektiker und kam einfach nicht zur Ruhe. Sehr oft hatte er deswegen dann Durchfall. Wir brauchten lange, bis wir draufkamen, daß es an seinem selbstgemachtem Stress lag, organisch war nix zu finden, auch Futterumstellung brachte nichts, deshalb versuchte ich es einmal mit Bachblüten. Er bekam über 2-3 Monate verschiedene Mischungen, die unter anderem seine Konzentration förderten, seine Ängste verbesserten und den Stress, den er sich selber machte, abbaute.
Seit fast einem Jahr sind wir nun von nächtlichen Durchfallattacken verschont

Nun möchte ich aber kurz die 39 Blüten vorstellen:

Agrimony   Aspen   Beech   Centaury Cerato   Cherry Plum   Chestnut Bud   Chicory
Clematis   Crab Apple   Elm   Gentian   Gorse   Heather   Holly   Honeysuckle
Hornbeam   Impatiens   Larch   Mimulus   Mustard   Oak   Olive   Pine
Red Chestnut   Rock Rose   Rock Water  Scleranthus  Star of Bethlehem  Sweet Chestnut
Vervain  Vine   Walnut  Water Violet   White Chestnut  Wild Oat   Wild Rose   Willow  Rescue

 

 

Agrimony
Diese Blüte passt für Menschen, die immer gut drauf sind, ihr Ängste und Sorgen hinter einer Maske der Fröhlichkeit verbergen und gerne zu Alkohol und Drogen greifen. Sie leiden unter und vermeiden deshalb Streitigkeiten. Sie bestreiten, Probleme zu haben und weinen werden wird sie wohl auch kaum jemand sehen.
Sie sind innerlich nervös und zappelig, können schlecht einschlafen und kauen gerne Fingernägel

Aspen (die Angst)
Aspen Menschen haben meist vage, unbestimmte Ängste. Angst im dunkeln, vor Gespenstern und haben gleichzeitig Angst vor okkulten Phänomen und sind fasziniert davon. Sie werden von bösen Vorahnungen geplagt, sind übersensibel und nehmen dadurch unterbewusst Sachen wahr. Sie werden von Alpträumen geplagt, haben Verfolgungsängste und Wahnvorstellungen

Beech (die Intoleranz)
Beech passt für Menschen, die sowohl innerlich als auch nach aussen hin intolerant und kritiksüchtig sind. Oft versuchen sie das nach aussen hin zu verbergen, innerlich aber regen sie sich fürchterlich über das Verhalten und die Fehler anderer auf. Sie reagieren dann gereizt, genervt (oft auch über sich selbst) und fühlen sich allgemein in ihrer Haut nicht wohl.
Meiner Meinung nach ist Beech eine typische Allergieblüte.

Centaury (Willenlosigkeit)
Centaury Menschen können schlecht nein sagen, sind immer für andere da und lassen sich leicht ausnutzen. Sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück, wollen anderen gefallen und haben große Angst vor Ablehnung. Wenn sie doch mal versuchen, ihren eigenen Willen durchzusetzen, lassen sie sich durch andere Personen leicht wieder davon abbringen. Durch das ständige den Willen anderer unterwerfen und ausgenutzt werden fühlen sie sich in Gegenwart anderer Personen ausgelaugt, müde und schwach

Cerato (die Unsicherheit)
Diese Blüte passt zu unsicheren Menschen, für die es fast unmöglich ist, eine Entscheidung zu treffen. Wenn sie doch einmal eine getroffen haben, sind sie sofort unsicher und zweifeln diese wieder an. Sie haben kein Vertrauen in ihre innere Stimme, fragen ständig andere um Rat. Auf ihre Umwelt wirken sie sehr leichtgläubig. Sie vertrauen eher Wahrsagern, dem Pendel oder Karten als ihrem eigenen Instinkt. Am liebsten wäre es ihnen, wenn ihnen immer jemand sagen würde, was richtig oder falsch und überhaupt in diesem Leben zu tun wäre.

Cherry Plum (das Pulverfaß)
Cherry Plum kann Menschen helfen, die unter extremer innerer Anspannung stehen. Sie haben Angst, durchzudrehen, einen Nervenzusammenbruch zu erleiden oder jemandem etwas schlimmes anzutun. Sie leiden unter Zwängen und neigen zu Jähzorn.

Chestnut Bud (die Lernblüte)
Chestnut Bud ist die Blüte für Menschen, die in Gedanken schon immer einen Schritt vorraus sind. Sie lassen sich leicht ablenken, auch von ihren eigenen Gedanken. Sie schieben unangenehme Dinge auf, und machen oft die gleichen Fehler. Es fällt ihnen schwer, sich zu konzentrieren, sie lernen langsam. Sie geraten immer wieder an die gleichen Menschen, und durch ihre Unachtsamkeit passieren ihnen immer wieder kleine oder auch größere Mißgeschicke im Haushalt oder beim Autofahren

Chicory (die Besitzergreifende)
Eine Blüte für Menschen die meinen am besten zu wissen, was für andere gut ist, die besitzergreifend und überfürsorglich sind. Sie sind eifersüchtig und erwarten für ihre Fürsorglichkeit Dank und Anerkennung. Wenn sie diese nicht bekommen, reagieren sie beleidigt, sagen das aber nicht direkt sondern “hintenrum”. Sie sind nachtragend und versuchen auch Leute zu manipulieren.

Clematis (der Tagträumer)
Clematis Menschen leben in ihrere eigenen Phantasiewelt, neigen zu Tagträumen und wirken auf andere immer abewesend und zerstreut. Sie können sich wedere richtig freuen noch richtig ärgern, es ist ihnen alles gleichgültig. Sie können sich Sachen schwer merken, da es ihnen sowieso unwichtig erscheint. Sie brauchen viel Schlaf, fühlen sich aber trotzdem nie ganz ausgeruht und flüchten damit vor der harten Realität.

Crab Apple (die Reinheit)
Für Menschen für die alles seine Ordnung haben muss, die unter Waschzwang und übertriebener Reinlichkeit leiden. Sie ekeln sich vor fremden Toiletten, können nicht aus Gläsern trinken, aus denen schon jemand anderes getrunken hat. Sie putzen anderen ständig hinterher, ekeln sich vor Blut (auch dem eigenen Menstruationsblut) und haben selbst beim küssen bedenken.